Ein Trigger ist ein Reiz, der in unserem Innern eine mentale und/oder emotionale Reaktion auslöst. Durch ihn werden automatische Programme ausgelöst, die bestimmte Gedanken, Gefühle oder Verhaltensweisen hervorbringen. Manchmal sind diese Reaktionen angemessen, manchmal nicht. Sie sind auf jeden Fall automatisch. Das schränkt unsere Freiheit ein, mit dieser Situation passend und selbstbestimmt umzugehen. Kennen Sie Menschen, die meistens in Phrasen sprechen? Situationen oder Menschen, die in Ihnen immer wieder eine spezielle Reaktion in Form von Gefühlen oder Verhalten auslösen?

Es gibt einen eindeutigen Indikator, mit dem Sie in Ihrem Alltag erkennen können, wann ein persönliches Muster, das einer genaueren Untersuchung wert ist, in Ihnen getriggert wird: Ihr innerer Frieden. Ist dieser gestört, können Sie davon ausgehen, dass eines Ihrer persönlichen Muster aktiviert wurde. Hier lohnt es sich gründlich hinzuschauen. Machen Sie sich bewusst, was da gerade passiert. verschaffen Sie sich Klarheit darüber, was der Trigger war und welche Reaktion er ausgelöst hat. Durchschauen Sie den Automatismus und entscheiden Sie bewusst, sich beim wiederholten Auftreten des Triggers, sich anders zu verhalten oder sich von diesem Gefühl nicht überwältigen zu lassen. Das  erfordert sicherlich etwas Übung, doch der Aufwand lohnt sich.

Es gibt auch stärkere Muster, die sich nicht so einfach per Entscheidung beeinflussen lassen. Hierzu gibt es Techniken, mit denen es leicht möglich ist, Muster zu ändern, die recht widerspenstig scheinen. Für besonders hartnäckige Fälle stehen Profis zur Verfügung. Bearbeiten Sie Ihre Muster und lösen Sie sie auf, werden Sie beobachten, dass Ihr innerer Friede immer seltener gestört wird und Ihre Gelassenheit zunimmt.

Es geht hier natürlich nicht darum, abgestumpft und gleichgültig zu werden und alles zu akzeptieren, was um Sie herum geschieht. Im Gegenteil: Ihre Unterscheidungsfähigkeit wird gestärkt. Ihre Wahrnehmungsfähigkeit wird differenzierter und schärfer sein. Jedoch werden Ereignisse und Situationen Sie nicht mehr so aufwühlen und Sie werden klarer entscheiden können. Sie werden wissen, was zu tun ist.

Ulrich Heister